Amazon.com Widgets
Search for: within in Search in these results
Check All Records1 aria shown Switch to Summary View | Start Over | View Saved Arias (0)
Sort by: Composer | Opera | Aria | Role | Voice Part | Language
from Act III, Scene 1 of the German opera Die Meistersinger von Nürnberg by Richard Wagner
Libretto: Richard Wagner

Role: Hans Sachs, a cobbler
Voice Part: baritone       Fach: dramatic baritone
Setting: the workshop of Sachs, Nuremburg, Germany, mid-sixteenth century
Synopsis: Brooding over the riot of the previous night in which his apprentice David was involved, Sachs philosophizes over the madness that is rampant throughout the world. He tries to figure out how the madness that causes such things as war and riots can instead be harnessed to produce good things.
Range: Tessitura:
A2 - E4D3 - D4
Translations/Aria Texts:
Libretto entered by Mike Richter (added 1999-05-11)
Wahn! Wahn! Überall Wahn!, Sachs's aria from Die Meistersinger von Nürnberg

Wahn! Wahn! Überall Wahn!
Wohin ich forschend blick
in Stadt- und Weltchronik,
den Grund mir aufzufinden,
warum gar bis aufs Blut
die Leut sich quälen und schinden
in unnütz toller Wut?
Hat keiner Lohn
noch Dank davon;
in Flucht geschlagen
wähnt er zu jagen;
hört nicht sein eigen
Schmerzgekreisch,
wenn er sich wühlt ins eigne Fleisch,
wähnt Lust sich zu erzeigen! -
Wer gibt den Namen an? -
's ist halt der alte Wahn,
ohn den nichts mag geschehen,
's mag gehen oder stehen!
Steht's wo im Lauf,
er schläft nur neue Kraft sich an:
gleich wacht er auf; -
dann schaut, wer ihn bemeistern kann! ...
Wie friedsam treuer Sitten,
getrost in Tat und Werk,
liegt nicht in Deutschlands Mitten
mein liebes Nürenberg! -
Doch eines Abends spat,
ein Unglück zu verhüten
bei jugendheissen Gemüten,
ein Mann weiss sich nicht Rat;
ein Schuster in seinem Laden
zieht an des Wahnes Faden;
wie bald auf Gassen und Strassen
fängt der dort an zu rasen!
Mann, Weib, Gesell und Kind
fällt sich da an wie toll und blind;
und will's der Wahn gesegnen,
nun muss es Prügel regnen,
mit Hieben, Stoss und Dreschen
den Wutesbrand zu löschen. -
Gott weiss, wie das geschah? -
Ein Kobold half wohl da: -
ein Glühwurm fand sein Weibchen nicht,
der hat den Schaden angericht't. -
Der Flieder war's: - Johannisnacht! -
Nun aber kam Johannistag! -
Jetzt schaun wir, wie Hans Sachs es macht,
dass er den Wahn fein lenken kann,
ein edler Werk zu tun:
denn lässt er uns nicht ruhn,
selbst hier in Nürenberg,
so sei's um solche Werk,
die selten vor gemeinen Dingen
und nie ohne ein'gen Wahn gelingen.
Sounds:
none
Sheet Music/Scores:
none
Recordings:
none
Sort by: Composer | Opera | Aria | Role | Voice Part | Language